Themenbild Sehenswürdigkeiten

Stadtschlösser

Schloss Hinterort

 

Stadtschloss Hinterort

Das Gebäude Markt 58 war früher der Stadtsitz der Grafen von Mansfeld-Hinterort. Nach der Erbteilung 1501 wurde es durch Albrecht IV. Graf von Mansfeld-Hinterort erworben. Noch heute sind im Erdgeschoss mehrere Gewölberäume erhalten, die an diese Zeit erinnern. Gerahmte Wappen und ein epitaphartiger, mit Wappen geschmückter Aufbau aus dem Jahre 1589 finden wir im „Rittersaal“, der später als Sitzungssaal der Leitung des Mansfeld-Kombinats genutzt wurde.

 

Schloss Mittelort

Stadtschloss - Mittelort

Das Gebäude Markt 34 wurde als Stadthaus der Grafen von Mansfeld-Mittelort in der ersten Hälfte des 16. Jahrhunderts erbaut. Es fiel dem Stadtbrand im Jahr 1601 zum Opfer und konnte erst im folgenden Jahrzehnt wieder aufgebaut werden. Fortan diente es bis 1788 den kurfürstlich-sächsischen Oberaufsehern in der Grafschaft Mansfeld als Amtssitz. Das dreigeschossige Gebäude wurde mit reichen Stuckverzierungen, einem Rundportal und teilweise Rechteckfenstern versehen. Bemerkenswert ist der im ersten Drittel des 18. Jahrhunderts gestaltete Fürstensaal. Heute befindet sich die Mohrenapotheke in dem Gebäude.

 

Schloss Vorderort

Das im Jahre 1065 erwähnte königliche Tafelgut wurde wohl im 12. Jahrhundert zur Burg und später zum Schloss umgebaut. Bis zu der Feuersbrunst im Jahre 1601 diente es als Schloss der Grafen von Mansfeld-Vorderort. Danach verfiel die Ruine allmählich. Um 1880 standen bereits nur noch Teile der Mauern und des Schlossturms. Die Reste der Schlossmauern wurden in den Jahren von 1880 bis 1882 abgebrochen und in den Fundamenten der Schlossplatzschule mit verarbeitet. Der Schlossturm musste im Jahr 1969 dem Bau einer Kaufhalle weichen.


Tourist-Information
Lutherstädte Eisleben
& Mansfeld e.V.
Markt 22
06295 Lutherstadt Eisleben
Telefon: 03475 602124
Telefax: 03475 602634
info@lutherstaedte-eisleben-mansfeld.de
www.lutherstaedte-eisleben-mansfeld.de