Themenbild Gedenkstätten Luthers

Luthers Taufkirche

 

Seit 29. April 2012 ist die St. Petri-Pauli-Kirche wieder Eröffnet. Hier entstand "Das Zentrum Taufe in Lutherstadt Eisleben".  
Die Erinnerung an Luthers Taufe in dieser Kirche bewahrt der Taufstein neben dem großen Taufbecken (Ganzkörpertaufbecken) im Zentrum der Kirche.

In seiner wechselvollen Geschichte wurde der Taufstein mehrfach überarbeitet. Eine lateinische Inschrift im Kesselkranz besagt, dass "dies die Reste des Taufsteins sind. in dem der seelige Martin Luther im Jahr 1483 getauft wurde".

Die Taufkirche Martin Luthers
Luthers Taufkirche

Die St.-Petri-Pauli-Kirche ist eine spätgotische Hallenkirche, in der die aufstrebenden Säulen und das Netzgewölbe beeindrucken. Der Chorraum wird von einem spätgotischen Altar bestimmt, der der heiligen Anna geweiht ist. Den Mittelpunkt des Altars bildet die würdevolle Gruppe der Anna Selbdritt. Die heilige Anna, die Großmutter Jesu, wurde im Mittelalter sehr verehrt. Sie gilt als die Schutzpatronin des Bergbaus. Eine Besonderheit in der Predella des Altars ist die Darstellung der Hirten als Bergleute. Am 10. November 1483 wurde Martin Luther geboren und am Tag darauf in der St.-Petri-Pauli-Kirche auf den Namen des Tagesheiligen getauft. Der „Luthertaufstein” im Altarraum bewahrt die Erinnerung an Luthers Taufe.


Tourist-Information
Lutherstädte Eisleben
& Mansfeld e.V.
Markt 22
06295 Lutherstadt Eisleben
Telefon: 03475 602124
Telefax: 03475 602634
info@lutherstaedte-eisleben-mansfeld.de
www.lutherstaedte-eisleben-mansfeld.de