Aktuelle Stadtinformationen_Max

Martin Luthers Geburtstag

Mittelalterspektakel, 6. Luthertreffen, „Luthers Biernacht“ und Luthertafel
9. - 11. November 2018 in der Lutherstadt Eisleben

Zum 535. Geburtstag lud der große Sohn der Stadt Eisleben in die historische Innenstadt ein.
Der Mittelaltermarkt auf dem historischen Marktplatz der Stadt nahm bei gutem Wetter die Besucher mit auf eine Zeitreise in das Spätmittelalter. So wie damals konnte dieser Markt ohne Wegzoll besucht werden. Hier konnte man in eine längst vergangene Zeitepoche eintauchen und altes Handwerk, Bogenschützen, Ritter, Spielleute und Gaukler bestaunen.
Orientalische Weihrauch- und Schmuckhändler neben den Gewandungen, hier konnte man noch um den Preis der Ware feilschen, denn das gehörte zum guten Ton und ist Pflicht.
Gefilzte Blüten, Taschen u.v.m. begeisterten wie mittelalterliche Instrumente bis hin zu einfachen und prächtigen Gewändern und irdischen Krügen und Töpfen oder Laternen.
Köstliche Gerüche breiteten sich auf dem Marktplatz aus, als die dampfenden Kessel über dem Feuer hingen und Ritter und Landsknechte auf ihr Mahl warteten.
Verführerischer Duft von leckerem Backwerk erfüllte die Luft; und was wäre ein Mittelalterfest ohne Gerstensaft. Spielleute und Vagabunden zogen laut spielend durch die Stadt.
Höhepunkt bei diesem Fest ist ohne Zweifel die Einladung des Geburtstagskindes und die für ihn aufgestellte Tafel mit einem über 11 Meter langen Stollen. Zuvor zogen die Gäste der Geburtstagsrunde in ihren prunkvollen Gewändern in einem Festumzug zur Tafel. Angeführt durch den Narr, der mit seinem losen Mundwerk das Volk zum Schmunzeln brachte, erreichten die Gäste die Tafel. Gemeinsam mit dem Grafen Albrecht VII. von Mansfeld, Gräfin Anna und dem hohen Rat der Stadt begrüßte Martin Luther seine Gäste und erklärte, wie er vom Namen Luder zu Luther kam. Theater- und Spielleute sorgten an der Tafel für Kurzweil. Auch das Volk, welches sich extra um die Tafel aufgestellt hatte, kam nicht zu kurz. Mägde und die Gäste verteilten den köstlichen Stollen an das Volk. Wie in den Jahren zuvor war dieser leckere Stollen von der Bäckerei „Backhans“ – Fam. Morgenstern gebacken worden.
Alle Gäste griffen zu und man konnte sagen, somit ist auch in der Lutherstadt Eisleben die Stollensaison eröffnet.
Aber auch außerhalb des Marktes passierte noch einiges. Am Samstag luden die Kneipen in Marktnähe zur zünftigen „Luthers Biernacht“ ein und am Sonntag öffneten die Geschäfte.

Nun bereits zum 6. Mal lud die Lutherstadt Eisleben zu einem Luther-Treffen ein. Hier treffen sich aus ganz Deutschland Menschen, die den Namen Luther tragen.
„Mein Vaterland ist Eisleben“, dies sagte einst Martin Luther voller Stolz über seine Geburtsstadt und hielt Zeit seines Lebens enge Beziehungen zu seiner Stadt.
Alle Luthers, die kommen, werden von der Oberbürgermeisterin persönlich empfangen. In diesem Jahr stand der Besuch von zwei Ortschaften der Lutherstad Eisleben besonders im Fokus. Am Samstag lud Volkstedt herzlich ein. Mitglieder des Heimatvereins hatten sich intensiv auf die Gäste vorbereitet und gemeinsam wurde die historische Backstube und die Kirche besucht. Im Anschluss besuchten die Gäste die Kerßenbrocksche Tellersammlung. Der Abend klang gemütlich mit „Mansfäller Köstlichkeiten“ aus. Am Sonntag gab es ein zünftiges Mal in Unterrißdorf, hier hatten die Mitglieder des Heimatvereins ihr Gemeinschaftshaus geöffnet. Im Anschlus führte der Pfarrer i.R., Herr Grohmann durch die Kirche. Bei einem köstlichen Tropfen Luther-Wein verabschiedeten sich die Gäste von Unterrißdorf an der „Kalten Stelle".
Am Sonntag folgten noch eine Falkner-Flugshow, die Spielleute von Cave Feles, eine Fakir-Show, die Schwertbrüder der Grafen von Mansfeld und ein Feuertanz mit Braxas A.
Vom 8.-10.11.2019 feiern wir hier an selber Stelle den 536. Geburtstag von Dr. Martin Luther, dem großen Sohne der Stadt. Seien Sie bereits heute schon herzlich Willkommen.