Aktuelle Stadtinformationen_Max

Tag des Trinkwassers

Zum Tag des Trinkwassers  in der Lutherstadt Eisleben anlässlich 150 Jahre zentrale Wasserversorgung der Stadt Eisleben.

An einem nicht alltäglichen Ort, zur Erstpräsentation eines Buches „Trinkwasser für Eisleben“, die Geschichte der Wasserversorgung aus Brunnen, Stollen, Quellfassungen und Anlagen des Mansfelder Kupferschieferbergbaus von Thomas Wäsche  und eingebettet in ein Fest anlässlich 150 Jahre zentrale Wasserversorgung, wird am 12. August 2016  mit Bürgern, Gästen und Kunden der Stadtwerke Lutherstadt Eisleben GmbH auf dem Mühlplatz gefeiert. Die Geschäftsführerin Frau Martina Hering der Stadtwerke der Lutherstadt Eisleben GmbH und die Oberbürgermeisterin der Lutherstadt Eisleben Frau Jutta Fischer werden um 10.00 Uhr die Gäste begrüßen.

„Das Trinkwasser ist der Ursprung allen Lebens und daher das Lebensmittel Nr. 1 der Menschen. Das ist der Grund, dass unser Trinkwasser nicht nur gesundheitsverträglich, sondern auch möglichst rein und naturbelassen, kühl und appetitlich aus unseren Trinkwasserleitungen kommen soll.“  Zitat  aus dem Grußwort der Geschäftsführerin Frau Martina Hering der Stadtwerke der Lutherstadt Eisleben GmbH.

Die Stadtwerke der Lutherstadt Eisleben GmbH versorgen seit 1995 die Bewohner mit Trinkwasser. Fünf zum Teil historische Hochbehälter und durch ein 180 km langes Leitungsnetz fliest in einer hohen Qualität das Trinkwasser. Die Lutherstadt Eisleben mit den Ortsteilen, Volkstedt, Unterrißdorf und die Ortsteile der Seegemeinde Mansfelder Land mit Wormsleben, Seeburg/Rollsdorf erhalten das Wasser als Lebensmittel Nr. 1.

Es muss schon ein besonderer Anlass vorliegen, dass die Stadtwerke der Lutherstadt Eisleben GmbH den Bürgern und Gästen gestattet, einen der fünf Trinkwasserbehälter zu betreten und einen Einblick auf die technische Kompliziertheit der täglichen Wasser-versorgung gewähren. Auf dem Mühlplatz der Lutherstadt Eisleben ist ein solcher Behälter im Jahr 1868 aus Sandstein durch Ingenieure auch des Bergbaus errichtet worden. Die Stadtwerke und die Lutherstadt Eisleben gestalten anlässlich dieses besonderen Jubiläums ein kleines Fest mit Unterstützung des Mansfelder Geschichts- und Heimat-verein e. V., und des Mansfelder Berg- und Hüttenverein e. V.  Beide Vereine werden Vereinsliteratur zum Kauf anbieten. Das neue Buch „Trinkwasser für Eisleben“ wird erstmalig der Öffentlichkeit präsentiert und kann vor Ort käuflich erworben werden.
Der Autor und die Herausgeber signieren gern dieses außergewöhnliche Buch, an dem der Autor 10 Jahre akribisch in Archiven recherchiert und gearbeitet hat. Für das leibliche Wohl sorgen die Kameraden der freiwilligen Feuerwehr Eisleben.