Aktuelle Stadtinformationen_Max

25 Jahre MSV Eisleben

Grußwort der Oberbürgermeisterin der Lutherstadt Eisleben zum 25 jährigen Jubiläum

Ich richte Ihnen die besten Grüße der Lutherstadt Eisleben, des Stadtrates der Lutherstadt Eisleben und mir persönlich aus. 

Am 26.06.1990 trafen 60 Fußballanhänger der Stadt Eisleben in der Gartensparte „Ernst-Thälmann“ zur ersten Mitgliederversammlung eines neuen Eisleber Vereins, des Mansfelder Sportvereins (MSV) Eisleben, der am 15.02.1990 aus der Fusion von SG Dynamo Eisleben und MK Eisleben hervor ging. Bis zu diesem Zeitpunkt hatte der Eisleber Fußball im Laufe seiner bis dahin 82jährigen Geschichte schon viele Höhen und Tiefen erlebt.
Diesen Text habe ich auf Ihrer Internetseite gelesen und möchte ihn meinen Grußworten voranstellen.

Ich bin der Meinung, damit ist viel gesagt und es drückt auch die langjährige Tradition „Fußball“ in unserer heutigen Lutherstadt Eisleben aus. Sportlicher Eifer und großer Zusammenhalt einer sportbegeisterten Jugend hat es ermöglicht, dass der MSV Eisleben in all den Jahren beachtliche Erfolge durch sportliche Leistungen - gerade auch in jüngster Vergangenheit - an seine Fahne heften zu konnte.

Seine Arbeit für die Jugend sowie seine Leistungen verdienen Achtung und Anerkennung. Möge der gesunde Geist, der die Gründer des Vereins beseelte, von der heutigen Generation bewahrt und fortgepflanzt werden.
Ich gratuliere dem Jubilar zu seinem runden ¼ Jahrhundert und wünsche ihm, dass er weiterhin ein Mittelpunkt des sportlichen und gesellschaftlichen Lebens bei uns bleibt, dass er seinen liebenswerten Charakter als Club für alle behält und in Zusammenarbeit aller die Zukunft ansteuert und erfolgreich 
meistert.
Der MSV Eisleben leistet jetzt seit 25 Jahren einen überaus wertvollen Beitrag für die Einwohnerrinnen und Einwohner von Eisleben, gerade auch für unsere Jugend. Der Sport war und ist heute mehr denn je ein wichtiger Bestandteil unseres Gemeinschaftslebens. Wer Sport treibt, lernt die Spielregeln zu akzeptieren und mit Siegen und Niederlagen umzugehen. Wer Sport treibt, lernt den Umgang mit seinen Mannschaftskameradinnen und –kameraden und damit den Umgang innerhalb unserer Gesellschaft.
Gerade in der heutigen Zeit, einer Zeit voller Veränderungen, voller Orientierungsproblemen, für unsere Jugendlichen ist der Verein ein wichtiger Stabilisator, ein Garant für Kameradschaft und Geselligkeit.
Wenn ich so zurückblicke, dann hat ja die Lutherstadt Eisleben bereits in der DDR-Liga gespielt. Heute spielen Sie erfolgreich in der Landesliga Süd Sachsen-Anhalt.

Herzlichen Dank spreche ich allen Mitgliedern, Trainern, Übungsleitern, Betreuern, Vorstands- und Ausschussmitgliedern für ihre tägliches Engagement aus, ohne diese ehrenamtlichen Helfer wäre es nicht möglich,  einen Verein mit fast 700 Mitgliedern geordnet zu führen.
Ich wünsche dem Verein für die Zukunft eine weiterhin glückliche und erfolgreiche Entwicklung.

Allen Sportlerinnen und Sportlern sowie allen Gästen des heutigen Tages wünsche ich unvergessliche Stunden.

Jutta Fischer
Oberbürgermeisterin der Lutherstadt Eisleben