Aktuelle Stadtinformationen_Max

Auf Martin Luthers Spuren

Im Rahmen einer ökumenischen Städtereise begab sich eine Gruppe von insgesamt 48 Personen aus unserer Partnerstadt Herne und der Stadt Dorsten vom 3.-10.10.2014 nach Mitteldeutschland und besuchten neben anderen Lutherstädten auch Martin Luthers Heimatstadt Eisleben. Begleitet wurde diese Reise durch den Pfarrer Michael Brandt (Evangelische Kirchengemeinde Bladenhorst-Zion) und Herrn Heinz-Jürgen Steinbach, welcher mit seiner Frau seit vielen Jahren persönliche Beziehungen zu dem Finanzminister und stellvertretenden Ministerpräsidenten des Landes Sachsen-Anhalt, Herrn Jens Bullerjahn, pflegt. Mit einem gemeinsam Lutheressen im Hotel „Graf von Mansfeld“ konnte der Abend gemütlich ausklingen.

Die Oberbürgermeisterin Jutta Fischer ließ es sich nicht nehmen und begrüßte die Gäste auf das Herzlichste in der Lutherstadt Eisleben und lud sie am nächsten Morgen ein, die Lutherstadt Eisleben und den Marktplatz vom Altan des Rathauses zu besichtigen.

Sichtlich begeistert waren die Damen und Herren als Frau Fischer in Vorschau auf städtische Veranstaltungen, wie das „Rathausgespräch“ zum Reformationstag am 31.10., „Luthers Geburtstag“ am 8. und 9.11. sowie die „Heimlichkeiten im Rathaus“ in der Adventszeit, die Geschichte der „Weihnachtsgans Auguste“ erzählte. Es ist schon zu einer guten Tradition geworden, dass die Oberbürgermeisterin diese Geschichte für Kinder und auch Erwachsene im Sitzungssaal des Rathauses vorliest und die „echte“ Gans Auguste der Familie Rothkegel aus der Ortschaft Unterrißdorf natürlich an diesem Tag nicht fehlen darf.