Aktuelle Stadtinformationen_Max

Drei Bäume für Deutschlands Einheit – eine Eiche, eine Buche und eine Linde Ein wachsendes Denkmal für die Wiedervereinigung im Kloster Helfta

Kein anderer Ort, wie das wiederentstandene Zisterzienserinnenkloster in Helfta, steht für die Wiedervereinigung von Deutschland im Mansfelder Land. Zahlreiche Gäste und die Ordensschwestern, unter Führung von Priorin M. Agnes Fabianek OCist, waren gekommen, um die Baumpflanzaktion zu begleiten. Der Beauftragte des Reformationsjubiläums des Landkreises Mansfeld-Südharz, Herr Peter Edel, begrüßte die Gäste und erläuterte den Gedanken der Baumpflanzaktion, welche von der Schutzgemeinschaft Deutscher Wald seit Jahren begleitet wird. Zum wiederholten Male spendete die Firma Fielmann die Bäume für die Luther-stadt Eisleben. Fielmann pflanzt für jeden Mitarbeiter jedes Jahr einen Baum. Im Mai 2009 pflanzte Bundeskanzlerin Frau Dr. Merkel mit Günther Fielmann den Einmillionsten Baum in Büdelsdorf / Rendsburg Niedersachsen. Für sein Engagement ehrte ihn die Schutzgemeinschaft Deutscher Wald mit der Ehrenmitgliedschaft. Auch die Oberbürgermeisterin Jutta Fischer bedankte sich stellvertretend bei den anwesenden Mitarbeiterinnen der Firma Fielmann für das Engagement in der Lutherstadt Eisleben zum Tag der Deutschen Einheit. Nachdem die Grußworte zum Festtag gesprochen waren, schritten die Gäste zur Vollendung der Baumpflanzaktion. Die Bundestagsabgeordnete Frau Uda Heller, Eduard Jantos, die Priorin, Oberbürgermeisterin Jutta Fischer und der Stadtrat Herr Mike Künzel mit seinen beiden Kindern gaben den drei Bäumen die letzte Muttererde zum Wachsen und Gedeihen.