Aktuelle Stadtinformationen_Max

Die Stadtverwaltung der Lutherstadt Eisleben schreibt eine Stelle aus. Leiterin/ Leiter der Zentralen Vergabestelle

Stellenausschreibung

Die Stadtverwaltung der Lutherstadt Eisleben beabsichtigt im Fachbereich 2 – Zentrale Vergabestelle zum nächstmöglichen Zeitpunkt die Stelle
einer Leiterin/eines Leiters der Zentralen Vergabestelle zu besetzen.

Auf der unbefristeten Stelle ist von Ihnen eine wöchentliche Arbeitszeit von 40 Stunden zu erbringen. Die Planstelle ist nach EG 10 eingruppiert. Die Vergütung erfolgt jedoch bis zum vollständigen Aufbau der notwendigen persönlichen Kompetenzen (Qualifizierung) in Verbindung mit der vollumfänglichen Aufgabenübernahme der zentralen Vergabestelle in der Entgeltgruppe EG 9c.

Ihr Aufgabengebiet umfasst dabei unter anderem:
- Aufbau, Weiterentwicklung und Leitung der Zentralen Vergabestelle;
- selbstständige und verantwortliche Durchführung von europaweiten und nationalen Vergabeverfahren nach GWB, VgV, VerStatVO, VOB/A und VOB/B, HOAI, VOL/A, VOL/B KVG LSA, LVG LSA;
- Begleitung und konzeptionelle Beratung aller Beschaffungsstellen und Eigenbetriebe der Lutherstadt Eisleben in sämtlichen verfahrensrechtlichen Fragestellungen im Rahmen der Vergabe öffentlicher Aufträge;  
- das Spektrum reicht dabei von werthaltigen Einzelvergaben bis hin zu Rahmenverträgen;
- Formelle Prüfung der von den Beschaffungsstellen bzw. Eigenbetrieben erarbeiteten Leistungsverzeichnisse, der Vergabeart und der Angebote;
- Führen der Vergabeakten, rechtssichere Dokumentation der Vergabeverfahren;
- Bearbeitung von Vergabeeinsprüchen, Rügen, Beschwerden und Nachprüfungsverfahren unter Einbeziehung der Beschaffungsstellen/Eigenbetriebe;
-Inhaltliche Erarbeitung von Entscheidungsvorlagen zur Aufhebung von öffentlichen Ausschreibungen;
- Durchführung der zentralen Bieterkommunikation (Bietergespräche, Vergabebekanntmachung, Zuschlagserteilung/Nichtberücksichtigung, Auftragsschreiben, Ergebnisse von Eröffnungsterminen, Bieter-/Bewerberabsageschreiben);
- Konzeption und Durchführung interner Fortbildungen für die dezentralen Beschaffungsstellen und Eigenbetriebe zum öffentlichen Vergaberecht;
- Konzeption und Steuerung der Vergabestatistiken;
- Führung einer Bieter- und Firmendatei;
- Weiterentwicklung und Pflege der Dienstanweisung und Entwicklung eines einheitlichen Formularwesens; 
- Konzeptionelle Entwicklung und Umsetzung eines elektronischen Vergabemanagementsystems.

Ihre Eigenschaften passen zu unseren Anforderungen – Sie verfügen über: 

- ein erfolgreich abgeschlossenes Bachelor- oder vergleichbares Hochschulstudium bevorzugt aus den Bereichen Verwaltungswirtschaft, Rechts- oder Wirtschaftswissenschaften, Architektur oder Bauingenieurwesen oder einen erfolgreich abgeschlossenen Beschäftigtenlehrgang II;
- ein umfassendes Fachwissen und möglichst praktische Erfahrung des öffentlichen Vergaberechts;
- einen sicheren Umgang mit Windows und gängigen Office Anwendungen;
- sehr gute deutsche Sprachkenntnisse in Wort und Schrift;
- eine strukturierte und ergebnisorientierte Arbeitsweise; 
- Gründlichkeit und Präzision in der Arbeitserledigung; 
- Kommunikations-, Überzeugungs- und Durchsetzungsfähigkeit, Teamfähigkeit;
- Engagement, Eigenmotivation und Flexibilität; 
- Freude an fachübergreifender Zusammenarbeit.

Fühlen Sie sich angesprochen und erfüllen die genannten Voraussetzungen? Dann freuen wir uns über Ihre ausführliche schriftliche Bewerbung, die Sie bitte 12.05.2017 an das:
Sachgebiet Personalwesen und Organisation
Markt 1
06295 Lutherstadt Eisleben richten.
Für weitere fachliche Auskünfte steht Ihnen Frau Laß (Sachgebietsleiterin Personalwesen und Organisation), Tel. 03475 / 655 130 gern zur Verfügung.

Lutherstadt Eisleben, den 19.04.2017



gez. Jutta Fischer
Oberbürgermeisterin