Aktuelle Stadtinformationen_Max

Eine Stadt sagt Danke

Die Oberbürgermeisterin der Lutherstadt Eisleben würdigte am Samstag, dem 3.12.2016, im Rathaus der Lutherstadt Eisleben ehrenamtlich engagierte Frauen und Männer. Zur Dankeschönveranstaltung zum „Tag des Ehrenamtes“ ehrten die Oberbürgermeisterin Jutta Fischer und die Vorsitzende des Stadtrates der Lutherstadt Eisleben, Elke Krehan, Bürgerinnen und Bürger für ihr hervorragendes Engagement und ihre langjährige ehrenamtliche Arbeit, stellvertretend für viele Bürger der Lutherstadt Eisleben.

Der Oberbürgermeisterin liegt diese Ehrung der Personen, welche durch Vereine und Institutionen vorgeschlagen werden, besonders am Herzen.

In diesem Jahr wurden vorgeschlagen und geehrt:
Marco Fest für seine ehrenamtliche Tätigkeit in der Freiwilligen Feuerwehr Wolferode.
Heidrun Hahn für ihre ehrenamtliche Betreuung der Senioren in Osterhausen.
Hanna Thiele für ihre jahrzehntelange ehrenamtliche Tätigkeit im SSV 1890 Wolferode e.V. - Sektion Kegeln.
Rainer Göpel für seine handwerklichen Fähigkeiten und sein heimatgeschichtliches Interesse für die Ortschaft Wolferode.
Wilfried Leber für seine Einsatzbereitschaft und sein Engagement beim Aufbau einer Kinder- und Jugendfeuerwehr in Rothenschirmbach.
Claudia Franke für ihr ehrenamtliches Engagement für die Senei Kampfkunstschule Osterhausen.
Helga und Hubertus Komischke aus Polleben für ihr Engagement und die uneigennützige Bereitschaft für andere aktiv zu werden.
Evelyn Drexler für ihr Engagement in den Ev. und der Kat. Kirchgemeinden in Volkstedt.
Lother Lauterbach für sein Engagement im Naturschutz und die Übermittlung seiner Kenntnisse an die nächste Generation.
Hilmar Burghardt, neben anderen Aktivitäten, für die Kennzeichnung der ältesten Stadtmauer von Eisleben, welche erstmals 1286 urkundlich erwähnt wurde.
Martchen Eisfeld und Rosi Lichtner für ihr ehrenamtliches Engagement in der Ortsgruppe der Volkssolidarität Wolferode.

Herzlichen Glückwunsch und Dank für dieses ehrenamtliche Engagement.