Aktuelle Stadtinformationen_Max

Städtepartnerschaft mit Memmingen

Wallenstein-Woche 2016 in Memmingen

Zurück versetzt in das Jahr 1630 gestalten die ca. 5.000 Mitglieder des Fischertagvereins (genau so viele Menschen lebten damals in der Stadt) der Partnerstadt historisch exakt den Einzug der Kaiserlichen unter General Wallenstein. Die Memminger Bürgerschaft, seinerzeit überwiegend evangelisch, war über die Belagerung, u.a. auch durch die Pappenheimer alles andere als glücklich. Dieser hatte während des 30-jährigen Krieges übrigens auch Eisleben mit seinen Truppen heimgesucht.
Eingeladen waren auch in diesem Jahr wieder die befreundeten Vereine und Partnerstädte .
So weilten am ersten Wochenende der Wallensteintage die Vertreter der Helftaer Feuerwehr und am zweiten eine kleine Delegation der Verwaltung mit der Stadtratvorsitzenden Elke Krehan, der Leiterin der Stabstelle Wirtschaft, Schulen, Jugend, Sport und Fördermittelkoordination Kathrin Gantz und der Gleichstellungs- und Städtepartnerschaftsbeauftragte Maria Hahn in der Stadt.
Neben dem geplanten Programm (Gegenzeichnung des Vertrages mit der französischen Partnerstadt „Auch“, Besuch des ökumenischen Gottesdienstes und natürlich die verschiedensten Veranstaltungen im Lager) konnten gute und zielführende Gespräche mit den Vertretern und Vertreterinnen der Verwaltungsspitze und des Stadtrates geführt werden. Denn auch nach der Pensionierung des Oberbürgermeisters Dr. Ivo Holzinger (nach 36 Amtsjahren), soll diese Freundschaft weiter leben, besonders auch mit Blick auf das Reformationsjubiläum und den Sachsen-Anhalt-Tag 2017 in der Lutherstadt Eisleben.