Aktuelle Stadtinformationen_Max

Das Bundesprogramm „Soziale Teilhabe am Arbeitsmarkt“

Das Bundesministerium für Arbeit und Soziales hat 105 Jobcenter mit mehr als 10.000 Förderplätzen für Langzeitarbeitslose ausgewählt, die am Programm "Soziale Teilhabe am Arbeitsmarkt" teilnehmen dürfen. Das Programm ist Teil des Konzepts zum Abbau der Langzeitarbeitslosigkeit "Chancen eröffnen – soziale Teilhabe sichern", das Bundesarbeitsministerin Andrea Nahles im Herbst 2014 vorgelegt hat.
Die Auswahl aus 265 Bewerbungen dieser 105 Jobcenter erfolgte anhand einheitlicher, in der Förderrichtlinie genannter Prüfkriterien wie der Qualität der begleitenden Aktivitäten, der Einbindung kommunaler Leistungen und der Begründung zur Wirksamkeit des vorgelegten Konzeptes.
Das Jobcenter Mansfeld-Südharz hat 200 genehmigte Teilnehmerplätze erhalten.
Die Lutherstadt Eisleben beteiligt sich an diesem Bundesprogramm mit der GSG als Dienstleister und
18 Teilnehmer sind seit dem 01.01.2016 in unterschiedlichsten Bereichen tätig.
So sind beispielsweise 8 Arbeitnehmer im Rahmen der Reformationsdekade 2016/2017 und des SAT beschäftigt.
Im April waren davon 6 dieser Arbeitnehmer bereits auf dem „Alten Friedhof - Campo-Santo“, dem bedeutenden historischen Friedhof in der Altstadt von Eisleben tätig.
Dieser Friedhof dient heute vorrangig der Erholung und der Ehrung. So finden hier alljährlich die Gedenkfeierlichkeiten anlässlich des in die Geschichte eingegangenen „Blutsonntag“ vom 13. Februar 1933 statt.
Jüngst wurde mit einer feierlichen Kranzniederlegung am Grab des Königlichen Bergrats Dr.h.c. Carl Friedrich Ludwig Plümicke die Plümicke-Ehrung anlässlich des
225. Geburtstages und des 150. Todestages des ersten Ehrenbürgers der Stadt Eisleben eröffnet.
Durch die Arbeitnehmer wurden das Plümicke-Grab und eine Mauer wieder zu Schmuckstücken verwandelt.
Dieser Friedhof wird von Touristen und Besuchern stark frequentiert.
Weiterhin arbeiteten die Teilnehmer an der Verschönerung des Denkmals von Friedrich Gottlob Koenig, ebenfalls ein berühmter Sohn der Stadt Eisleben – dem genialen Erfinder und Inhaber von zahlreichen Patenten auf dem Gebiet von Druckmaschinen.