Aktuelle Stadtinformationen_Max

2. Weißes Dinner auf den Stadtterrassen der Lutherstadt Eisleben


Zum zweiten Mal lud die Lutherstadt Eisleben zum "Weißen Dinner" ein und knüpfte somit an die erfolgreiche Premiere im letzten Jahr mit dem MDR an.
Nur eines war in diesem Jahr anders - der Austragungsort.
"Den haben wir bewusst an einer anderen Stelle gewählt. Denn wir wollten zeigen, welche schönen Fleckchen die Lutherstadt besitzt", sagte die Chefin für Öffentlichkeitsarbeit und Kultur der Stadt Eisleben, Ute Klopfleisch. Sie war es auch, die das "Weiße Dinner" in der Lutherstadt ins Leben rief. Zukünftig wird es weitere Auflagen dieses speziellen Picknicks geben und es wird ein fester Bestandteil im Veranstaltungskalender der Lutherstadt Eisleben werden.
Ob es zukünftig auch die Stadtterrassen sein werden, das ließ Frau Klopfleisch offen.
Dieser Ort, der einst das Kino und die „Spowa“ beherbergte, wurde im Zuge der IBA 2010 umgestaltet und bezaubert jährlich durch seine Blütenpracht im Frühjahr. Als Bestandteil des Lutherweges Eisleben von Luthers Geburtshaus bis zur Kirche und Kloster St. Annen, sind die Stadtterrassen Station 11 und symbolisieren „Luther und den Protestantismus“.
Hier wurde die durch Abriss frei gewordene Anhöhe topografisch modelliert und soll die Geschichte der Reformation physisch erlebbar machen.
Das Ambiente ist bezaubernd und der Anlass ist eine schöne Möglichkeit, sich mal schick zu kleiden. Der gewählte Platz hat etwas Romantisches und Historisches zugleich.
Es fühlt sich hier gut an, die Stadtterrassen verbreiten Großstadtcharme. aber gleichzeitig hat man Rasen unter den Füßen.
Zum ersten "White Dinner" kam es 1988 in Paris. Francois Pasquier hatte eine Gartenparty veranstaltet, die wegen zu großem Zulaufs aus dem Ruder lief. Er verlegte die Gartenparty spontan in den "Bois de Boulogne". Als Folge dieser Umdisponierung entstand die Idee, sich Jahr für Jahr zu einer "White-Dinner-Party" an einem öffentlichen Pariser Platz zu verabreden. Den Teilnehmern wird mitgeteilt, dass sie komplett in Weiß gekleidet sein müssen. Tisch und Stühle sind mitzubringen, das Menü ebenfalls.