Aktuelle Stadtinformationen_Max

Stolpersteine als Zeichen des Gedenkens

Das Memorandum verlasen Ella Reiter und Georg Bechstein.
Die musikalische Begleitung lag traditionell in den Händen von Alexander Bohn. (alle ehemals aus dem Martin-Luther-Gymnasium der Lutherstadt Eisleben)
Damit sind bis zum heutigen Tag an verschiedenen Orten in der Lutherstadt, vor dem letzten Wohnsitz jüdischer Familien, 18 Stolpersteine verlegt.

 

Artikel in der Mitteldeutschen Zeitung