Aktuelle Stadtinformationen_Max

Freie Wahlen 1990 - Stadtverordnete trafen sich im Rathaus

25 Jahre ist es her, dass sich am 31. Mai 1990 die erste Sitzung der Stadtverordnetenversammlung konstituierte und ihre Arbeit aufnahm. Vorausgegangen war die erste seit Jahrzehnten durchgeführte demokratische Wahl in der Lutherstadt Eisleben. Im Mai 1989 gingen die Bürgerinnen und Bürger der DDR noch zum Zettelfalten in ihr Wahllokal, oder blockierten diese Scheinwahl unter Inkaufnahme starker Repressalien. Fast auf den Tag (6. Mai 1990) genau ein Jahr später fanden die ersten freien Kommunalwahlen in der DDR statt, erkämpft von mutigen Bürgerinnen und Bürgern. In der Lutherstadt Eisleben wurde durch die Wahlkommission am 09. Mai 1990 festgestellt:
wahlberechtigte Bürger = 20.581
Anzahl der Wähler = 13.747
Wahlbeteiligung = 86,76 %
gültige Stimmen = 13.017
ungültige Stimmen = 730


Am 18. Juni 2015 lud die Lutherstadt Eisleben alle damals gewählten Stadtverordneten zu einem Festakt in das Rathaus der Lutherstadt Eisleben ein. Nach dem festlichen Empfang durch die Oberbürgermeisterin der Lutherstadt Eisleben, Jutta Fischer, ergriffen Bürgermeister a.D., Peter Pfützner, und die derzeitige Vorsitzende des Stadtrates, Elke Krehan, das Wort. Leider konnten an diesem Tag nicht alle „Ehemaligen“ diesen Termin wahrnehmen.
Die Oberbürgermeisterin überreichte eine Anthurie und jeder erhielt eine Erinnerungsurkunde an diesen Tag.