Aktuelle Stadtinformationen_Max

Sachsen-Anhalt-Tag - Eisleben war dabei.

19. Sachsen-Anhalt-Tag - prächtiges Finale beim Landesfest in Köthen
Mit einem farbenprächtigen Spektakel ist am Sonntag in Köthen der 19. Sachsen-Anhalt-Tag zu Ende gegangen. Zehntausende Menschen verfolgten bei schönstem Vorsommerwetter den traditionellen Festumzug, an dem in diesem Jahr ca. 4.000 Personen teil nahmen.
Der Oberbürgermeister Kurt-Jürgen Zander führte den Umzug mit der Fahne des Landesfestes an. Die Stadt Köthen präsentierte in sehr schönen Bildern ihre Stadtgeschichte bis zur Neuzeit. Festlich gekleidete Bürger in historischen Kostümen und viele Vereine präsentierten ihre Stadt und hatten sichtlich viel Freunde daran. Der Stadt Köthen folgte die Delegation aus Wernigerode als Gastgeber im Jahr 2014. Auch die Rosenstadt Sangerhausen war als neue Ausrichterstadt des Landesfest im Festumzug präsent und machte der Rosenstadt alle Ehre, indem hunderte Rosen verteilt wurden. Das Fest endete am Abend mit der Weitergabe der Festfahne an die Gastgeberstadt des kommenden Jahres, Sangerhausen. Rund 150.000 Besucher dürfte der Sachsen-Anhalt-Tag in Köthen angelockt haben.
An dem Umzug nahmen Musikgruppen, Vereine und Engagierte aus allen Regionen Sachsen-Anhalts sowie aus den Partnerstädten von Köthen teil.
Traditionell war eine Delegation mit über 30 Personen, teilweise historisch gekleideten Persönlichkeiten aus der Stadtgeschichte der Lutherstadt Eisleben vertreten.
Es waren u.a. dabei:
Martin Luther mit seiner Ehefrau Katharina von Bora, Graf Albrecht von Mansfeld, zahlreiche Mansfelder Räte darunter Dr. Johann Rühel und Johann Thür, Wiesi und die Blütenkönigin der Region des Seegebiet Mansfelder Land - Kristin die I.
Die Hauptdarsteller wurden von zahlreichen Personen aus der Verwaltung der Stadt Eisleben, dem Eigenbetrieb Märkte, der Kinder- und Jugendfeuerwehr Eisleben und Bürgern der Stadt und aus der Ortschaft Hedersleben begleitet. Die Oberbürgermeisterin bedankt sich bei Allen für das Engagement.
Für das Reformationsjahr 2017 hat sich die Lutherstadt Eisleben für das Landesfest beworben.