Aktuelle Stadtinformationen_Max

Preisverleihung Das unerschrockene Wort

Der syrische Rechtsanwalt und Journalist Masen Darwisch (40) ist mit dem Preis «Das unerschrockene Wort» ausgezeichnet worden. Darwischs Frau Yara Bader nahm die mit 10. 000 Euro dotierte Auszeichnung am Samstag, d. 25.4.2015 stellvertretend für ihren Mann in Wittenberg entgegen. Die Ehrung sei eine große Wertschätzung für Jeden, der für Menschlichkeit kämpfe, sagte Bader nach der Verleihung. Mit dem Preis würdigen die 15 Lutherstädte die beherzte Arbeit von Darwisch und seiner Organisation für Menschenrechte und Pressefreiheit in Syrien.
Der 40-Jährige sitzt seit mehr als drei Jahren in seiner Heimat in Haft.
Die Auszeichnung «Das unerschrockene Wort» wird seit 1996 alle zwei Jahre von den 16 Lutherstädten vergeben. 2013 ging der Preis an die Regensburger Initiative «Keine Bedienung für Nazis». Am Samstag wurde auch der Gastgeber für die nächste Verleihung 2017 ausgelost. Dann wird die Ehrung im sächsischen Torgau vergeben.