Aktuelle Stadtinformationen_Max

Bekanntmachung der Finanzämter

Die Finanzämter geben hiermit bekannt, dass bei ihnen die nachstehend aufgeführten Steuererklärungen bis zum 31. Mai 2015 abzugeben sind.
Für Land- und Forstwirte, deren Gewinn nach einem vom Kalenderjahr abweichenden Wirtschaftsjahr ermittelt wird, endet die Erklärungsfrist jedoch nicht vor Ablauf des fünften Kalendermonats, der auf den Schluss des Wirtschaftsjahres 2014/2015 folgt.
Die Umsatzsteuererklärung ist auch in diesen Fällen bis zum 31. Mai 2015 abzugeben.
Für Arbeitnehmer, die einen Antrag auf Einkommensteuerveranlagung stellen, endet die Antrags- und Erklärungsfrist am 31. Dezember 2018.
Die Umsatzsteuererklärung war in den Fällen, in denen der Unternehmer seine gewerbliche oder berufliche Tätigkeit vor dem 31. Dezember 2014 beendet hat, binnen eines Monats nach Beendigung seiner unternehmerischen Tätigkeit abzugeben...

Öffentliche Aufforderung

Bei nichtgeschäftsfähigen natürlichen Personen sowie bei juristischen Personen ist der gesetzliche Vertreter, bei nichtgeschäftsfähigen Personenvereinigungen und Vermögensmassen der Geschäftsführer – bei nicht vorhandenen Geschäftsführer jedes Mitglied, jeder Gesellschafter oder jeder Vermögensberechtigte – zur Abgabe der Steuererklärung verpflichtet. Außerdem ist jeder zur Abgabe einer Steuererklärung verpflichtet, der hierzu vom Finanzamt besonders aufgefordert wird. Soweit nicht gesetzlich vorgeschrieben ist, die Steuererklärung elektronisch zu übermitteln, sind die Steuererklärungen nach amtlich vorgeschriebenen Vordrucken abzugeben; diese sind beim Finanzamt erhältlich. Wer zu spät erkennt, dass eine abgebende Erklärung unrichtig oder unvollständig ist, ist verpflichtet dies dem Finanzamt unverzüglich mitzuteilen.