Aktuelle Stadtinformationen_Max

Sportler des Jahres 2014 gekürt

Die populärsten Sportler im Landkreis wurden in der Mammuthalle in Sangerhausen gekürt.
Verena Göring vom Mansfelder TV, der Kampfsportler Nicolas Burgtorf vom ASV Sangerhausen und die Frauenfußballmannschaft von Fortuna Brücken sind die Sportler des Jahres 2014 im Landkreis Mansfeld-Südharz.

Die Platzierungen:

Frauen
1. Verena Göring(Mansfelder Turnverein)
2. Sandra Ripsch(ASV Sangerhausen)
3. Jessica Naumann(SSV Ahlsdorf)

Männer
1. Nicolas Burgtorf(ASV Sangerhausen)
2. Tobias Wernicke(Mansfelder Turnverein)
3. Robert Roß (MSV Hettstedt)

Mannschaften Erwachsene
1. Frauenmannschaft FußballSV Fortuna Brücken
2. MännermannschaftMansfelder Turnverein
3. KAV Mansfelder Land,1. Mannschaft

Mädchen
1. Jennifer Kunze(ASV Sangerhausen)
2. Luisa Reising (SV Riestedt)
3. Hannah Willborn(SV Eisleben)

Hannah Willborn (JG 2003)
Landesjahrgangsmeisterin Sachsen-Anhalt 2014:
50m Brust 0:40,74min - Deutschlands Führende der Bestenliste ihrer Altersklasse !!!
100m Brust 1:30,05min
200m Brust 3:13,10min - Landesaltersklassenrekord Sachsen-Anhalt !
weitere Platzierungen bei den Landesmeisterschaften in Magdeburg:
200m Lagen 3:08,72min 2.Platz
200m Freistil 2:54,71min 2.Platz
50m Freistil 0:35,71min 3.Platz
400m Freistil 6:14,49min 3.Platz


Jungen
1. Maximilian Sluka(ASV Sangerhausen)
2. Felix Zimmer (SV Eisleben)
3. Jonas Chowson(Mansfelder Turnverein)

Felix Zimmer (JG 2004)
Landesjahrgangsmeister Sachsen-Anhalt 2014:
200m Brust 3:32,92min
100m Brust 1:39,71min
200m Freistil 2:41,07min
200m Lagen 3.06,68min
weitere Platzierungen bei den Landesmeisterschaften in Magdeburg:
50m Brust 0:46,03min 2.Platz
400m Freistil 5:44,88min 2.Platz
100m Freistil 1:19,23min 3.Platz


Nachwuchssportler des Schwimmverein Eisleben beim 23. Sportlerball des Landkreis Mansfeld-Südharz zweimal erfolgreich 
Hannah Willborn & Felix Zimmer
Beide Schwimmsportler sind seit September 2014 am Olympiastützpunkt Halle und gehören nun zu einem fünfköpfigen SV Eisleben Team welches die Spitze des Schwimmsports erkämpfen will. Trotz des jungen Alters haben sie sich schon in die Herzen der Bevölkerung geschwommen. Denn bei der Wahl der Nachwuchssportler des Landkreis Mansfeld Südharz belegte Hannah Willborn den 3. Platz und Felix Zimmer schon den 2. Platz. Die Grundlage dieser Wahl waren folgende Erfolge des Jahres 2014:


Mannschaften Nachwuchs
1. Nachwuchsmannschaftdes Mansfelder Turnverein
2. Talentteam Leichtathletikdes ASV Sangerhausen
3. Schülermannschaft des SV Riestedt im Tischtennis

   

--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Beim diesjährigen Sportlerball wurde Schwimmtrainer Klaus Taruttis mit der Ehrenurkunde als verdienstvoller Übungsleiter ausgezeichnet. Dabei hatte er sich in seinen Jugendjahren durchaus auch anderen Sportarten, wie dem Fußball oder dem Ringen verschrieben. Seine Liebe für den Schwimmsport entwickelte sich mit seiner beruflichen Tätigkeit als Schwimmmeister in Eisleben, in der er im vergangenen Jahr sein 30-jähriges Dienstjubiläum beging.
Seine Trainer-C-Lizenz erhielt Klaus Taruttis im Oktober 1994. Mit viel Engagement erarbeitete er sich einen guten Namen im Schwimmsport Sachsen-Anhalts. Auch erste Erfolge ließen nicht lange auf sich warten. Mit Anja Bieneck konnte er neben einigen anderen Sportlern bereits zu Beginn seiner Trainerkarriere Eisleber Talente an die Sportschule nach Halle delegieren. Auch diejenigen Schwimmsportler, die sich nicht dem Hochleistungssport verschrieben hatten, wurden von ihm zu ihren persönlichen Höchstleistungen gebracht.
Einen großen Anteil hat Klaus Tarrutis auch bei der Entwicklung einer gesunden, sportlichen Lebensweise vieler Menschen in unserem Landkreis. Dafür erhielt er im Jahre 2007 die Ehrennadel des Landesschwimmverbandes Sachen-Anhalts.
Mit der Herausgründung des Schwimmvereins Eisleben e. V. vom MSV Eisleben am 01.01.2009 übernahm er im Vorstand auch die sportliche Leitung. Ab diesem Zeitpunkt entwickelte sich der SV Eisleben mit Qualität und Kompetenz zu einem der erfolgreichsten Schwimmvereine in Sachsen-Anhalt. Mit seinem unermüdlichen Einsatz hat Klaus Tarrutis einen großen Anteil dazu beigetragen.
Kennzeichen dieser Entwicklung sind: In jedem Jahr finden zwei ausgebuchte professionelle Schwimmwettkämpfe für den Nachwuchs statt. Es gibt inzwischen 9 voll ausgebildete Trainer und eben so viele Trainerassistenten. Zwei ausgebildete Vereinsmanagerinnen kümmern sich um alle organisatorischen Belange. Sieben Jugendliche sind ausgebildete Jugendleiter und engagieren sich ebenfalls in der Nachwuchsarbeit. Der SV Eisleben verfügt über zwei eigene Schiedsrichter und 41 Wettkampfrichter. Seit 2009 ist der SV Eisleben Landesleistungsstützpunkt des Landesschwimmverbandes Sachsen-Anhalt und des Landessportbundes. In seiner Tätigkeit als Trainer gelang es Klaus Taruttis in jedem Jahr mit seinen Schützlingen so viele Landesmeistertitel und vordere Platzierungen zu erkämpfen, dass der SV Eisleben regelmäßig in der Mannschaftplatzierung direkt hinter dem SC Magdeburg und dem SV Halle liegt. Viele jüngere Schwimmer konnten in den letzten Jahren zur Sportschule delegiert werden. Angefangen mit Matthieu Roy bis zu den heutigen erfolgreichen Sportschülern Franz Kolbe, Florian Siee, Frieda Kolbe, Felix Zimmer und Hannah Willborn zeugt dies von der hohen Qualität des Schwimmtrainings in Eisleben.