Aktuelle Stadtinformationen_Max

drobs in der Lutherstadt Eisleben

Sucht- und Drogenberatungsstellen in Sangerhausen und Eisleben
(drobs Mansfeld-Südharz)

Ein Jahr Sucht- und Drogenberatungsstellen in Sangerhausen und Eisleben (drobs) in der Lutherstadt Eisleben


Nachdem die Beratungsstelle (mit Wohnprojekt) für suchtkranke Menschen und deren
Angehörige in der Katharinenstraße ihre Arbeit eingestellt hatte, wurde, in Trägerschaft
der PARITÄT, eine neue Beratungseinrichtung geschaffen.
Nun arbeitet das Team schon seit über einem Jahr direkt in der Eisleber Innenstadt und
ist Ansprechpartner für Betroffene.
DROBS Mansfeld-Südharz hatte aus diesem Anlass eingeladen und das inzwischen neu
installierte Projekt "Ambulant Betreutes Wohnen für Suchtkranke" vorgestellt.
Daran teilnehmen können Suchtkranke ab Vollendung des 18. Lebensjahres mit einer festen
Wohnung im Einzugsgebiet. Weitere Voraussetzungen werden den Interessenten im
persönlichen Gespräch mitgeteilt.
Es geht dabei, nach Entgiftung, Klinikaufenthalt etc. darum, diesen Menschen Halt und Hilfe
bei der Bewältigung des täglichen Lebens zu geben, was insbesondere im Umgang mit den
Behörden von Bedeutung ist. Aber auch Freizeitaktivitäten, psychologische Hilfe etc. sind
tangierend wichtig, damit der Wille zur Abstinenz auch tatsächlich aufrecht erhalten werden kann,
vor allem dann, wenn familiäre und andere soziale Kontakte durch die lange Suchterkrankung
weggebrochen sind.
Eindrucksvoll an diesem Tag waren für die Teilnehmenden im voll besetzten Konferenzraum des
Hotels Graf v. Mansfeld die Lebensberichte einst Sucht abhängiger Männer und Frauen.
Dem jungen Team ist für die weitere Arbeit alles Gute zu wünschen und den Hilfe Suchenden viel
Glück und Kraft in ein neues Leben.

Hier die Kontaktdaten zu DROBS, in der Lutherstadt Eisleben, Markt 57.

Tel.: 03475/7119952
www.drobs-msh.de
Email: mherzer@paritaet-lsa.de
notto@paritaet-lsa.de
Öffnungszeiten:
Montag, Dienstag, Donnerstag von 10.00-18.00 Uhr
Freitag von 10.00-13.00 Uhr
Mittwoch nach Vereinbarung