Aktuelle Stadtinformationen_Max

Beräumung der "Bösen Sieben" hat begonnen.

Mitarbeiter der TS Mansfeld Tiefbau Service GmbH aus Sangerhausen haben in der Lutherstadt Eisleben begonnen, den Fluss „Böse Sieben“ von Sedimentablagerungen zu beräumen.
Unerlässlich ist der Einsatz des Schreitbaggers. Hier am Anfang der Arbeiten an der "Klippe/Grabenstraße".
Auftraggeber ist der Landesbetrieb für Hochwasserschutz und Wasserwirtschaft Sachsen-Anhalt (LWH).
Wie lange die Arbeiten dauern werden, das hängt von den im Flussbett vorhanden Sedimentablagerungen ab. „Wir gehen da nach Kubikmeter“, so der inzwischen 70jährige Chef/Bauleiter des Unternehmens, Hartwig Lüderitz.