Aktuelle Stadtinformationen_Max

Der Lauf nach Rom und wieder zurück

"Laufen nach Rom und wieder zurück“

...., so heißt der neue Song, den Eric Lyr extra für den Friedenslauf von Rom komponiert hat. Gegenwärtig wird der Titel im Echolux Studio in Leipzig produziert. Und genau deshalb ist eine kleine Sänger-Gruppe um Eislebens Oberbürgermeisterin Jutta Fischer am Wochenende nach Leipzig ins Tonstudio gereist, um gemeinsam mit Profis, wie Katrin Huß, die achtzehn Jahre lang „MDR um 4“ moderierte und Andreas Hajek, dem mehrfachen Olympiasieger und Weltmeister im Rudern, das Lied einzusingen. Regieanweisungen für den Feinschliff kamen dann auch von Lyr selbst, der im Tonstudio beherzt in die Saiten seiner Gitarre griff und den richtigen Rhythmus vorgab.
Am 31.10.2017 jährt sich der Tag, an dem Martin Luther seine Thesen in Wittenberg veröffentlicht hat, zum 500. Mal. Die Läufer des Friedenslaufs von Rom wollen mit ihrem Lauf vom Papst zu Luther eine Brücke zum Reformationsgedenken schlagen. Unter dem Motto „Für Frieden, Demokratie und Toleranz, gegen Fremdenfeindlichkeit“ werden über 100 Teilnehmer vom 23. April bis zum 08. Mai 2017 auf der fast zweitausend Kilometer langen Strecke unterwegs sein. Sie führt von Rom über Verona, Garmisch-Partenkirchen, Eisenach, Erfurt und Lutherstadt Eisleben schließlich in die Lutherstadt Wittenberg. Die Läufer werden Eisleben am 5. Mai erreichen und am nächsten Tag nach Halle aufbrechen. Mit der Aktion wollen sie zeigen, dass in einer modernen und zivilisierten Gesellschaft kein Platz für Intoleranz und Gewalt ist und dass, egal welcher Religion jemand angehört, alle im Glauben und der Forderung nach Frieden vereint sind.